Das Forum befasst sich mit dem Thema posttraumatische Belastungsstörung, ein Selbshilfeforum für Betroffene und Interessierte, die sich mit dem Thema auseinandersetzen möchten.
 
StartseiteForenregelnPortalPartnerFAQSuchenLoginAnmeldenImpressum


Achtung: Wir sind umgezogen nach: http://ptbs-forum.de


Herzlich willkommen im alten PTBS-Forum
Gast


Bitte beachtet die ergänzenden neuen Forenregeln, die Forenphilosophie
und die Änderungen bei den Lese- & Schreibrechten.
Diese sind nun deutlicher als zuvor in den Forenbeschreibungen hervorgehoben.



Teilen | 
 

 Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
fauna
Ehren-Mitglied
Admin a.D.

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 03.07.10

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 8076

Allgemeine Bemerkung : Es geht nicht darum, keine Ängste mehr zu haben, sondern mich nicht mehr von ihnen beeindrucken zu lassen.

Arbeit/Hobbys : Arbeit: Verschiedenes / Hobbies: Skifahren, Klettern, Hochtouren, Landschaften geniessen bei Wanderungen, Radtouren, Schreiben. Träumen, Tanzen


BeitragThema: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   Sa 3 März 2012 - 22:06

Hallo miteinander

Hope hat mich gebeten, diesen Link ins Forum zu posten:

http://www.psy-reile.de/trauma_emdr3.htm

Liebe Grüsse, fauna
sunny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast




BeitragThema: Re: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   So 4 März 2012 - 0:41

Hallo,

sehr interessant - vielen Dank! Exclamation Idea
Nach oben Nach unten
ithiliel86
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 01.03.11

Weiblich

Geburtstag : 21.09.86

Alter : 32 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 1273

Arbeit/Hobbys : MUSIK


BeitragThema: Re: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   So 4 März 2012 - 1:02

sehr interessant das ganze . danke
Nach oben Nach unten
Gast
Gast




BeitragThema: Re: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   So 4 März 2012 - 1:22

Hallo!

Ja, das wurde mir auch so von meiner Traumatherapeutin erklärt- falsche Lagerung des Ereignisses weil es nicht weitertransportiert werden kann. Durch EMDR wird dann aber die Leitung wieder frei gemacht um das Ereignis ordentlich abzulegen.

Nun staunte ich aber, dass der Hippocampus schrumpft oder verkleinert ist. Klingt so als wäre es inreparabel teilweise.

stella
Nach oben Nach unten
Gast
Gast




BeitragThema: Re: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   So 4 März 2012 - 1:47

Hallo nochmal,

weiß nicht, ob es hier an der richtigen Stelle ist, wenn nicht bitte verschieben, ändern,...

Sollte jemand generell Interesse an Gehirn u. Trauma haben kann ich verschiedene Autoren/Link empfehlen:

Prof. G. Hüther
Dr. Norman Doidge
Dr. Martin Sack
Prof. Butollo
Dr. Achim Peters
Buch: Das Gehirn eines Buddha

http://www.welt.de/gesundheit/article4232023/Buddhistisches-Denken-nutzt-das-Gehirn-besser.html

Nach oben Nach unten
Gast
Gast




BeitragThema: Re: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   So 4 März 2012 - 21:05

Hallo Stella

Nun es sind genaugenommen Amygdala UND Hyppocampus, welche schrumpfen. Und es ist NICHT irreparabel. Sondern im Laufe einer seriös gestalteten Traumatherapie, in welcher der Betroffene aber wirklich sehr aktiv (mit)arbeiten muss, bzw. soll und kann, werden wieder "gesunde" chemische Prozesse im Gehirn aktiviert und das Gehirn beginnt zu gesunden.
Denk z.B. an einen Hirnschlag: meine Mutter hatte im fortgeschrittenen Alter 6 (!) davon. Nach dem sechsten konnte sie gar nichts mehr, ausser eigenständig atmen. Noch nicht mal mehr schlucken. Nach 2 Jahren Ergo, Physio und Sprachtherapie ging sie wieder selbständig am Gehböckchen, konnte sich, wenn auch etwas langsamer als früher wieder klar, verständlich und logisch mitteilen.
Und so etwas sollte uns echt Mut machen! Unser Hirn reagiert auf externe Reize nicht nur negativ!
Ich weiss ja wovon ich rede. Denn ich kenne Zeiten, wo ich durch Trigger oder Flashbacks so durcheinander bin, dass ich keinen klar verständlichen Satz mehr sagen, geschweige denn aussprechen kann. Ich verdrehe die Worte in sich selbst, oder weiss nicht mehr, wie man etwas ausspricht. Dennoch und gerade trotzdem gibt es gute Hoffnung. Vor noch nicht allzulanger Zeit meinten Die Ärzte zu wissen, dass das Hirn nach einem Hirnschlag, oder ähnlichem, für immer geschädigt ist, da ja viele Zellen abgestorben sind. Heute hat nun die Erfahrung gelehrt, dass sich das Hirn wieder selber reparieren und heilen kann. Es bedarf dazu aber eben eines sehr grossen aktiven persönlichen Mitmachens. Und was beim einen "nur" 2 Jahre Therapie braucht, kostet den anderen vielleicht 5 Jahre und viel mehr Mühe, Kraftaufwand und Tränen. UND: Es sind, so wie ich es erlebt habe, eher Die Therapeuten, welche oft allzufrüh die Flinte ins Korn werfen.
Unser Hirn ist ein Wunder! Und dies zeigt den ewigen "Das ist doch NUR psychisch" sagern (auch Ärzten!!!), dass eine PTBS eben den ganzen Menschen, seine Psyche UND seinen Körper als "echte" Krankheit in Beschlag nimmt.

Hoffe, ich habe nicht zuviel gelabert. affraid

Liebe Grüsse an Alle. Eure Hope
Nach oben Nach unten
Mimi
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 08.08.11

Weiblich

Geburtstag : 07.10.80

Alter : 38 Sternzeichen : Waage

Anzahl der Beiträge : 564

Allgemeine Bemerkung : ...durchatmen.....und weiter geht's...


BeitragThema: Re: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   So 4 März 2012 - 21:56

Danke für den Link ! Ist sehr gut beschrieben!

_________________
Grüessli Mimi sunny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast




BeitragThema: Re: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   Mi 14 März 2012 - 6:08

Total interessant, da ich über eine traumatherapie mit EMDR nachgedacht habe...
Nach oben Nach unten
fauna
Ehren-Mitglied
Admin a.D.

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 03.07.10

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 8076

Allgemeine Bemerkung : Es geht nicht darum, keine Ängste mehr zu haben, sondern mich nicht mehr von ihnen beeindrucken zu lassen.

Arbeit/Hobbys : Arbeit: Verschiedenes / Hobbies: Skifahren, Klettern, Hochtouren, Landschaften geniessen bei Wanderungen, Radtouren, Schreiben. Träumen, Tanzen


BeitragThema: Re: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   Mi 2 Mai 2012 - 6:43

Ich kann Hope nur bestätigen durch meine eigenen Erfahrungen. - Da die Erfahrungen extrem krass waren, auch die ganze Symptomatik habe ich lange gebraucht, bis ich einen Therapeuten gefunden hatte, der tatsächlich an mein "Selbstheilungspotenzial" geglaubt hat und mit mir durch alles hindurch gegangen ist.

Genau wie Hope beschrieben hat, bin ich am Anfang fast nur weggetreten gewesen in der Therapie, konnte nicht mehr sprechen etc. Und oft musste ich auch zwischendrin anrufen, weil ich zu rein gar nichts mehr fähig war. - Jetzt kam es schon lange nicht mehr vor, und wenn, dann nur sehr vereinzelt. Aber an die Theman kann sehr nah dran gehen. Davon möchte ich hier in diesem Thread aber nichts schreiben. - Die Unterschiede sind aber extrem.

Das Gehirn ist sehr wandelbar, die gesamten Prozesse dort können sich sehr verändern. Für mich grenzt es immer wieder an ein Wunder, denn mir ist jetzt tatsächlich "Leben möglich geworden", anstelle der vollautomatisierten Muster von Panik, Angst, Dissoziation, Horror und und und und ... einfach "Überstehen" und "Überleben".

_________________
sunny

Es geht nicht darum, dass du keine Ängste hast,
sondern dass sie dich nicht mehr beeindrucken.

Urheber ist glaube ich J. und/oder K. Arko.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?   

Nach oben Nach unten
 

Link Wie verändern sich Gehirnfunktionen bei PTBS?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Traumaforum :: Gästebereich :: Info-PTBS-