Das Forum befasst sich mit dem Thema posttraumatische Belastungsstörung, ein Selbshilfeforum für Betroffene und Interessierte, die sich mit dem Thema auseinandersetzen möchten.
 
StartseiteForenregelnPortalPartnerFAQSuchenLoginAnmeldenImpressum


Achtung: Wir sind umgezogen nach: http://ptbs-forum.de


Herzlich willkommen im alten PTBS-Forum
Gast


Bitte beachtet die ergänzenden neuen Forenregeln, die Forenphilosophie
und die Änderungen bei den Lese- & Schreibrechten.
Diese sind nun deutlicher als zuvor in den Forenbeschreibungen hervorgehoben.



Teilen | 
 

 [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Psychologiestudentin
Mitglied



Mitgliedschaft als : Interessierte/r

Anmeldedatum : 23.04.13

Anzahl der Beiträge : 10


BeitragThema: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Di 30 Apr 2013 - 22:05

Liebe Forumsmitglieder,


Ich bin Studentin der Universität Konstanz und beschäftige mich im Rahmen meiner Abschlussarbeit mit dem Zusammenhang zwischen belastenden Lebensereignissen und Gesundheit. Wie schätzen wir gesundheitliche Risiken ein und wie gestalten wir unser Gesundheitsverhalten?

Um Antworten zu finden, benötige ich Ihre Unterstützung!

Der nachfolgende Link leitet Sie zu einer Online-Befragung. Sie beinhaltet Fragen zu belastenden Lebensereignissen, die Sie in der Vergangenheit möglicherweise im Umgang mit anderen Menschen gemacht haben, sowie Fragen zu weiteren schwierigen Erfahrungen z.B. in Form von Naturkatastrophen oder Unfällen. Außerdem thematisiert die Studie Ihre Einschätzung zu gesundheitlichen Risiken und Ihr Verhalten in verschiedenen Bereichen der körperlichen und psychischen Gesundheit.

Ihre Teilnahme an der online-Studie ist anonym und freiwillig. Sie nimmt in etwa 15 Minuten in Anspruch. Diese Zeit ist notwendig, um das Thema möglichst ganzheitlich zu erfassen. Bitte nehmen Sie sich die Zeit, die Fragen in Ruhe durchzugehen. Und bitte lassen Sie sich nicht von den ersten langen Fragebögen irritieren – zum Ende hin werden die Seiten dann ganz kurz.

Hier gelangen Sie zur Umfrage:

https://evasys.rz.uni-konstanz.de/evasys_01/online.php?p=7WQTZ

Sie sind herzlich eingeladen, an dieser Studie teilzunehmen, unabhängig davon ob und wieviele belastende Erfahrungen Sie in Ihrem Leben gemacht haben.

Für Rückfragen können Sie sich gerne mit der Studienleitung in Verbindung setzen: erfahrung_und_gesundheit@posteo.de

Ich freue mich über jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer!

Herzliche Grüße,
Katharina Marek
Nach oben Nach unten
Pauline08
Administrator

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 11.09.12

Weiblich

Geburtstag : 29.12.63

Alter : 54 Sternzeichen : Steinbock

Anzahl der Beiträge : 5272

Allgemeine Bemerkung : ’’ Man braucht vor dem Leben keine Angst zu haben, wenn man seine Angst versteht. Marie Curie

Arbeit/Hobbys : Rehaausbilderin, derzeit EU-Rente, Hundepsychologie, Malen und meine Tiere,


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Di 30 Apr 2013 - 22:56

Hallo,

ich bin diesen Fragebogen jetzt mal durchgegangen und habe daran teilgenommen.

Vorsicht, kann sehr triggern! Die sehr instabil sind, sollten es lieber sein lassen!

lg pauline


_________________
Die Seele ist ein weites Land
Arthur Schnitzler  schmetterling schmetterling  schmetterling

Auch wenn du am Abgrund stehst, und gar nichts mehr verstehst,
wachen Engel über dich, halten dich im Licht und lassen dich nie fallen.
Nach oben Nach unten
Psychologiestudentin
Mitglied



Mitgliedschaft als : Interessierte/r

Anmeldedatum : 23.04.13

Anzahl der Beiträge : 10


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Di 30 Apr 2013 - 23:00

Danke für den wichtigen Hinweis, Pauline!

LG,
Katharina
Nach oben Nach unten
Loomie
Moderator

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 09.12.12

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 1806

Arbeit/Hobbys : Sozialwesen, Kunst, Gitarre spielen, Natur, Fotografieren, Bäume umarmen :)


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mi 1 Mai 2013 - 2:01

Ich habe auch teilgenommen Smile

Viel Erfolg

Loomie

_________________
Ich will ja pünktlich aufstehen aber leider lässt mich meine Bettdecke nicht los zwinker
Nach oben Nach unten
Psychologiestudentin
Mitglied



Mitgliedschaft als : Interessierte/r

Anmeldedatum : 23.04.13

Anzahl der Beiträge : 10


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mi 1 Mai 2013 - 2:11

Dankeschön Smile
Nach oben Nach unten
Spanish_Lullaby
Moderator

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 21.03.12

Weiblich

Geburtstag : 25.01.86

Alter : 32 Sternzeichen : Wassermann

Anzahl der Beiträge : 4085


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mi 1 Mai 2013 - 22:06

Ich habe auch daran teilgenommen, obwohl ich kein Fan von Onlinefragebögen bin, ich halte die für methodisch fragwürdig.

_________________
Pain has an element of blank;
It cannot recollect
When it began, or if there were
A day when it was not.

It has no future but itself,
Its infinite realms contain
Its past, enlightened to perceive
New periods of pain.
(Emily Dickinson)
Nach oben Nach unten
autschi
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 09.01.12

Weiblich

Geburtstag : 06.09.65

Alter : 52 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 6805

Allgemeine Bemerkung : - feel like an alien -

Arbeit/Hobbys : - starbase-commander in künstlerseele! - Copyright -


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Do 2 Mai 2013 - 1:19

... ich habe nicht teilgenommen, da ich statistiken immer für sehr fragwürdeig halte und sie sogar für fehleinschätzungen verantwortung tragen, die auf menschlicher ebene ohne eine statistische grundlage ganz anders einzusehen wären.
und nebenbei ein wenig triggern lassen möchte ich mich dafür auch nicht, denn wir sind die armen erwerbslosen, denen man den ganzen tag in den arsch treten darf, denen man die rechte verweigert und verdreht, ohne, dass jemanden das interessiert, oder jemand sich verbindlich da einschaltet, ..... aber sich selbst mit der thematik wichtig machen, ja, das wollen sooo viele! - und die sind dann die hauptpersonen in dem dillemma anderer leute, denen keine hilfen zuteil werden darf ...

bin grad mehr als schwer am hadern mit den gesetzten prioritäten! - und dem, was so läuft in deutschland mit behinderten menschen .... und tatsächlich auch noch für recht und billig verkauft wird!
wir haben alle nix davon! - aber gut dass wir mal drüber reden durften? - das ist dann unser preis gewesen???
schööön!

lg autschi

_________________
... die phantasie ist wichtiger als das wissen, denn wissen ist begrenzt ...
(albert einstein)
Nach oben Nach unten
mucklas0502
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 27.11.12

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 5517


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Do 2 Mai 2013 - 1:43

Zitat :
und dem, was so läuft in deutschland mit behinderten menschen .... und tatsächlich auch noch für recht und billig verkauft wird!
wir haben alle nix davon!

hallo autschi,

was genau sprichst du an, interessiert mich...

lg
mucklas

_________________
Der Kraftpunkt liegt immer in der Gegenwart. Ich beginne - jetzt sofort - damit. Neue Horizonte für mich zu erschaffen
Nach oben Nach unten
autschi
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 09.01.12

Weiblich

Geburtstag : 06.09.65

Alter : 52 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 6805

Allgemeine Bemerkung : - feel like an alien -

Arbeit/Hobbys : - starbase-commander in künstlerseele! - Copyright -


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Fr 3 Mai 2013 - 10:55

hallo mucklas,
kennst du dich aus?

ich spreche von über 20 jahren eigenen erfahrungen mit meinem kind, und über dreißig mit mir selbst, ... über den behördlich inkompetenten und immer gern ablehnenden umgang mit den leider nun mal entsehenden kosten rund um die gesetze zur besserung oder vermeidung von verschlimmerungen oder entstehung einer behinderung, ... und über den unnötig demütigenden und langwierigen kampf um die erforderlichen individuellen rahmenbedingungen .... sowie über die immense ausbeute, die viele unbefugte sich dabei ohne mühe einheimsen ... etc. .... etc. ....

aber wenn du so interessiert bist, dann schau mal auch auf die seiten des unfallopferforums .... oder ähnlichen seiten, wie auch unser forum, .... schicksale gibt es ... viel zuviele, um immer weider drüber wegzusehen!!!!

liebe grüße autschi



_________________
... die phantasie ist wichtiger als das wissen, denn wissen ist begrenzt ...
(albert einstein)
Nach oben Nach unten
Psychologiestudentin
Mitglied



Mitgliedschaft als : Interessierte/r

Anmeldedatum : 23.04.13

Anzahl der Beiträge : 10


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 0:42

Hallo autschi,

was Du schreibst, interessiert mich, auch wenn ich noch nicht ganz erfassen konnte, worauf Du Dich beziehst. Ich denke nämlich, dass Du, dass ihr hier im Forum die Experten seid (ich denke, dass jeder Mensch der Experte für sich selbst und sein eigenes Leben ist). Deshalb würde ich sehr gern wissen, ob Du vielleicht Ideen, Lösungsansätze, Wünsche, wie es anders laufen könnte, hast? So etwas ist sehr wertvoll und ich denke, dass es zu Veränderungen im großen Stil führen kann, wenn Menschen, die so ein Anliegen gemeinsam haben, sich zusammentun, wenn es ihnen denn möglich ist ...
Magst Du etwas darüber schreiben? Das würde mich freuen.

Herzliche Grüße,
Katharina
Nach oben Nach unten
Reuberlein
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 14.01.13

Weiblich

Geburtstag : 29.02.64

Alter : 54 Sternzeichen : Fische

Anzahl der Beiträge : 2139

Arbeit/Hobbys : Rentnerin


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 1:12

Ich habe teilgenommen, wobei ....
autschi mir aus der Seele spricht, was den Behörden- bzw. die Gutachtergänge angeht. Die Energien die wir als erkrankte Mensch dort aufbringen müssen, das was wir dort ertragen müssen, die Rechtfertigungen, Erklärungen von den Demütigungen ganz zu schweigen, diese Energien fehlen uns, für uns Sorge zu tragen um zu leben ... statt zu überleben!!!!

_________________
Deine Gedanken
entscheiden,
ob du in der Hölle
oder im Paradies lebst I love you 

Lieben Gruß vom
Reuberlein  I love you
Nach oben Nach unten
key-bits
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 20.03.13

Weiblich

Geburtstag : 28.08.77

Alter : 40 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 321

Arbeit/Hobbys : Forschung; Pferd, Garten, Imkern, Natur, Tiere


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 1:31

...hab' auch mitgemacht... was genau ist die Fragestellung bei der Studie? Kenne nur solche, die mit Probennahme einhergehen...
Nach oben Nach unten
autschi
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 09.01.12

Weiblich

Geburtstag : 06.09.65

Alter : 52 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 6805

Allgemeine Bemerkung : - feel like an alien -

Arbeit/Hobbys : - starbase-commander in künstlerseele! - Copyright -


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 3:29

liebe psychologiestudentin,

... ich beziehe mich wie geschrieben auf viele jahre eigene erfahrungen und schicksale, die man so mitbekommt.
es geht immer nur um geld, nicht um rehabilitation.
ich bin krank seit über dreißig jahren ... angefangen mit lähmngen der hände und starken schmerzen und entzündlichen prozessen von augen und zähnen.
helfen musste ich mir selbst ... das eingipsen war eine katastrophe und weil es nicht half, wurde ich für doof erklärt!
mein sohn war schwer erkrankt mit zwei jahren und ich denke, er könnte heute weniger behindert sein, wenn man mich nicht schon bei der geburt für doof erklärt hätte, und nicht alle meine symptome übersehen hätte, und es nicht immer nur um geld und image gegangen wäre.
wäre hätte würde ... bla

- genau wie meine behinderung heute einen andere prognose haben täte, wenn ich nciht so abgestempelt und stigmatisiert worden wäre, sondern mir die zuständigen stellen einfach mal zugehört hätten und sich damit ans gesetz gehalten hätten. -
haben sie aber nicht! - sie haben ja auch nicht wirklich nicht die kompetenz dazu, sie tun nur so!
.... nur zum klämmerchen ins papierchen drehen haben sie eine berechtigung, nehmen sich aber die dollsten dreistigkeiten, bis hin zu körperverletzung und nötigungen heraus, da sie sich gegenseitig in ihrem tun decken.
was ich erlebte, will niemand wissen und wollte auch keiner wirklich je wissen ... die mir glauben, sind entsetzt und tun aber auch nichts mehr .... beschweren geht nicht, ging auch damals nicht! - recht haben auch nicht ... gibt immer noch einen mehr auf den deckel, wenn ich es versucht habe, und das musste ich oft, auch wegen meiner kinder!
.... toll ... schaurig schön .... besonders wenn ein trauma und ein durch ärztepfusch behindertes kind einen in diese rolle zwingt!
- das ist ein dauertrauma, was mir die behörden zumuteten und sie heben es nicht mehr auf, indem sie mir endlich die rechte geben, die mir zustehen, und verantwortlichen in den hintern treten ... nein, nein, .... es wird/wurde immer dreister, .... dort - wo ich nun regelrecht flüchten musste ... dort - wo die tollen broschüren der bundesregierung gedruckt werden ... dem lügenhausen der gedeckelten schwindler!

sorry, aber mein reizthema ist nicht mehr mein trauma ... sondern das, was andere danach aus mir und meiner situation fabrizierten ... wie ich ins aus gestoßen wurde nochmal und nochmal und wieder, weil es ja schon mal klappte ...
die rentenkasse hatte leider immer wieder verschlafen ... haben sie auch mal zugegeben beim rentenverfahren, dass sie mich paar jahre zuvor vergessen haben zu rehabilitieren ... aber was solls? ... setzen die halt noch ne demütigung oben drauf ... ich musste mir immer mehr selber helfen ... erblindet bin ich auch nicht, weil "ich" mir selber half, nicht die wunderdoktoren mit dem lateinschlüsselchen!
alles quatsch!
hätte ich denen nicht ganz ordentlich auf den kopf geschissen, dann hätten die mich glatt gesund gemacht nur mit worten und zahlen auf papier! - ja echt! - doofpappen! - ich bin so wütend, wenn ich dran denke! kaum auszuhalten!

sonst haben die nix für meine reha getan! - mich schikaniert und gedemütigt! - zahlen müssen sie nun trotzdem, denn das hilft ja nun mal nix! - so oder so, ne? - aber quälen kann mich ja jetzt die krankenkasse, indem mir die schmerztherapie einfach über jahre verweigert wird, und man über meine tränen und meine verzweiflung höhnt und lacht! - so verwaltungspupnasen - wissen die was die tun???
.... egal wie mein schmerzdoc sich die finger wund schreibt, und egal was die broschüren der regierung dazu schreiben, das wird ignoriert!!! ja!! ach ne? - doch!! - ist so! ... ha, und wer lacht drüber???
-> die kassenbudenbudgetsüberschussbeteiligten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ja genau die!
graaaaaaaaaaaaaaaahhhhh


PAUSE! ZUVIEL! ... stoppppp

sorry, mir ist das thema zu elend! - und mir ist schon übel vom kotzen ... eins noch? -
mein autistischer sohn bekam 10jahre keinen sprachcomputer, weil er angeblich damit nicht umgehen lernen kann, bis er im heim war, da ich zusammenklappte ... die kriegten den doch glatt in einer woche durchgesetzt!!! - aber was hat so eine mutter (pah!) schon zu melden??? gell???

hunderttausend mehr worte und tausende geschichten??? ... jederzeit! - ein andermal, heute ist schon eine flut ausgelöst jetzt grade ... Sad
schauder!

später mal, kannst gern fragen, noch halt ich das aus

autschi

_________________
... die phantasie ist wichtiger als das wissen, denn wissen ist begrenzt ...
(albert einstein)
Nach oben Nach unten
Psychologiestudentin
Mitglied



Mitgliedschaft als : Interessierte/r

Anmeldedatum : 23.04.13

Anzahl der Beiträge : 10


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 3:58

Liebe autschi,

danke für Deine Ehrlichkeit.
Was Du schreibst ist traurig. Es berührt mich und tut mir ehrlich Leid für Dich!

Ich wünsche Dir, dass Du in der Zukunft auch schöne Erfahrungen machst, ob mit oder ohne Doktoren und vor allem möchte ich Dir sagen, dass ich für die Dinge, die Du erreicht hast, riesigen Respekt habe.

Liebe Grüße,
Katharina
Nach oben Nach unten
Psychologiestudentin
Mitglied



Mitgliedschaft als : Interessierte/r

Anmeldedatum : 23.04.13

Anzahl der Beiträge : 10


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 4:02

@key-bits: Es geht um die Frage, inwieweit schwierige Erfahrungen, die Menschen machen, sich auf ihre Risikoeinschätzung (im Bezug auf gesundheitliche Risiken) und auf das (daraus resultierende? Dieser Part ist noch nicht so gut erforscht) Gesundheitsverhalten auswirken.

Wenn Du Interesse an den Ergebnissen der Studie hast, dann schreib gerne eine e-Mail mit dem Betreff "Ergebnisse" an erfahrung_und_gesundheit@posteo.de - dann schicke ich Dir zu, was bei der Erhebung rauskam (wahrscheinlich im Spätsommer).

Liebe Grüße,
Katharina
Nach oben Nach unten
Dorade
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 03.05.13

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 2575


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 4:42

Hallo Studentin,

ich habe auch teilgenommen, um dein Projekt zu unterstützen.

Ich hätte eine Frage:
Zitat :
Hat eine erwachsene Person oder eine Person, die mindestens 5 Jahre älter war, Sie jemals...
Warum wird eine 5-Jahres-Grenze gezogen? Gibt es eine Erklärung dafür? Warum sind es nicht 2 Jahre, oder 7 bspw.?

_________________
Das Leben ist wie Zeichnen, nur ohne Radiergummi.
Nach oben Nach unten
Dorade
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 03.05.13

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 2575


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 5:21

Noch eine Sache:

Also, es wurde ja gefragt
Zitat :
Haben Sie oft oder sehr oft empfunden, dass Ihre Eltern zu betrunken oder "high" waren um sich um Sie zu kümmern oder Sie zum Arzt zu bringen, wenn Sie es benötigten?
Die Eltern müssen nicht unbedingt unter Drogeneinfluss stehen, um einen Arztbesuch zu "verweigern" bzw. als unnötig zu erachten. Oft liegt auch Verdeckungsabsicht dahinter, oder andere Gründe. Vielleicht könnte die Frage da heißen "Sind die Eltern gar nicht oder nur selten mit dem Kind zum Arzt, obwohl es vielleicht öfter angebracht war"?

Und auch diese Frage
Zitat :
Haben Sie oft oder sehr oft empfunden, dass Sie nicht genug zu essen hatten, Sie schmutzige Kleidung tragen mussten und niemanden hatten, der Sie beschützte?
war schwer zu beantworten, da verschiedene Aspekte aufgenommen sind, die man unterschiedlich (bspw. Kleidung ja und Beschützen nein) beantworten könnte.

Aber vielleicht gibt's ja einen Grund, warum die Fragen genauso gestellt wurden. Dann habe ich nichts gesagt. Smile

_________________
Das Leben ist wie Zeichnen, nur ohne Radiergummi.
Nach oben Nach unten
autschi
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 09.01.12

Weiblich

Geburtstag : 06.09.65

Alter : 52 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 6805

Allgemeine Bemerkung : - feel like an alien -

Arbeit/Hobbys : - starbase-commander in künstlerseele! - Copyright -


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 15:12

das ist was ich meinte
... bei statisiken ist ja eben drum die gefahr so hoch, dass sie nur stigmatisieren, oder bewusst und unbewusst in vorbestimmte formen gepresst sind, die anders ausgelesen als beantwortet werden, .... und am sinn vorbeiturnen, falls sie einen haben, anstatt klüger zu machen, jemandem zu helfen oder hintergründe auf den punkt zu bringen. - vielleicht ist ja aber der sinn auch nur die kurzfristige auseinandersetzung einiger schüler mit einem thema, was sie nicht verstehen, aber gern in kästchen betrachten täten.... cyclops , denn es gibt nix heiligeres im system, als papier mit kästchen und mit linien!! ... und natürlich amtliches papier! - wenn man von den werbeblättchen absieht, die man auch wegwerfen darf! jocolor

autsch.........

_________________
... die phantasie ist wichtiger als das wissen, denn wissen ist begrenzt ...
(albert einstein)
Nach oben Nach unten
key-bits
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 20.03.13

Weiblich

Geburtstag : 28.08.77

Alter : 40 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 321

Arbeit/Hobbys : Forschung; Pferd, Garten, Imkern, Natur, Tiere


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 19:07

Danke, Katharina!

Mail hatte ich schon geschickt... :-) Viel Erfolg bei der Studie wünsch' ich, rege Teilnahme und gut verwertbare Ergebnisse!
Nach oben Nach unten
Krümel
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 07.04.12

Weiblich

Geburtstag : 11.12.61

Alter : 56 Sternzeichen : Schütze

Anzahl der Beiträge : 4662


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 19:19

Ich habe auch teilgenommen.

Danke für Dein Engagement, Katharina und viel Erfolg mit der Studie!

_________________



Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free,
'Cause there's a million things to be,
You know that there are.
Nach oben Nach unten
jori
Moderator

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 07.03.12

Weiblich

Geburtstag : 02.07.90

Alter : 28 Sternzeichen : Krebs

Anzahl der Beiträge : 1861

Allgemeine Bemerkung : Glück ist wie ein maßgeschneidertes Kleid. Unglücklich sind meist die, die das Kleid eines anderen tragen wollen...

Arbeit/Hobbys : mein Kater, Musik und die Natur


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Mo 6 Mai 2013 - 21:53

Liebe Katharina,
wir ham jetzt auch teilgenommen.
Uns hat ein bissle gestört das:
diese zwei fragen auftauchten: "Wurde Ihre Mutter oder Stiefmutter oft oder sehr oft
gestoßen, gepackt, geschlagen oder wurde etwas nach ihr geworfen?"
"Wurde Ihre Mutter oder Stiefmutter manchmal, oft oder sehr oft getreten, gebissen, mit der Faust oder mit einem harten Gegenstand geschlagen?"
aber nicht gefragt wurde, ob es evtl einem stiefvater oder vater passiert ist. das finden wir ebbes sexistisch und das hat uns traurig gemacht Sad
kannst du da nich noch fragen hinzufügn?
'n lieben gruß,
jori und die waldbande Smile

_________________
elephant


Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen, fürchte dich nur vor dem Stehenbleiben
(chinesisches Sprichwort)
Nach oben Nach unten
Dorade
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 03.05.13

Weiblich

Anzahl der Beiträge : 2575


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Di 7 Mai 2013 - 2:08

jori schrieb:
Liebe Katharina,
wir ham jetzt auch teilgenommen.
Uns hat ein bissle gestört das:
diese zwei fragen auftauchten: "Wurde Ihre Mutter oder Stiefmutter oft oder sehr oft
gestoßen, gepackt, geschlagen oder wurde etwas nach ihr geworfen?"
"Wurde Ihre Mutter oder Stiefmutter manchmal, oft oder sehr oft getreten, gebissen, mit der Faust oder mit einem harten Gegenstand geschlagen?"
aber nicht gefragt wurde, ob es evtl einem stiefvater oder vater passiert ist. das finden wir ebbes sexistisch und das hat uns traurig gemacht Sad
kannst du da nich noch fragen hinzufügn?
'n lieben gruß,
jori und die waldbande Smile

Ja, da bin ich mächtig drüber gestolpert, aber eher aus dem Grund, dass bei mir die Mutter diejenige welche war... :/ Und dass es alles so hintereinander aufgereiht wurde, also hinter den Fragen zu mir selbst.

Ich stimme dir aber unbedingt zu, dass da viele Voruteile reinspielen, wenn man nur die (Stief-)Mutter als Opfer bzw. die (Stief-)Mutter nur als Opfer möglich hält.

_________________
Das Leben ist wie Zeichnen, nur ohne Radiergummi.
Nach oben Nach unten
Psychologiestudentin
Mitglied



Mitgliedschaft als : Interessierte/r

Anmeldedatum : 23.04.13

Anzahl der Beiträge : 10


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Di 7 Mai 2013 - 5:58

Hallo ihr Lieben,

erst mal vielen Dank für eure Teilnahme und eure kritische Auseinandersetzung mit den Fragen!
Die Frage mit der (Stief-)mutter finde ich auch ziemlich problematisch (weil sexistisch). Der Grund, warum ich diesen Fragebogen so belassen habe (und an diesem Punkt mussten meine Betreuer sehr viele Diskussionen mit mir über sich ergehen lassen Wink Sie waren für die Genderthematik leider nicht so offen ...) ist, dass es sich bei den beiden Fragebögen zu belastenden Lebenserfahrungen um "fertige Fragebögen" handelt, die ich nicht selbst entwickelt habe, sondern die von Psychologen in jahrelanger Arbeit entwickelt, getestet, verändert und "normiert" wurden. Das bedeutet für mich, dass es "Durchschnittswerte" von anderen Gruppen gibt, die den Fragebogen ausgefüllt haben. Und diese Werte kann ich zum Vergleich (z.B. um zu sehen, wie repräsentativ meine Stichprobe war und um andere Vergleichsrechnungen durchzuführen) nur dann heranziehen, wenn ich die Fragebögen nicht abändere, sondern so belasse, wie sie sind. Dass mir an den Fragebögen nicht alles passt und manches fehlt, muss ich dafür leider in Kauf nehmen, denn es ist mir in der kurzen Zeit, die ich für meine Abschlussarbeit habe, leider nicht möglich, selbst Fragebögen zu erstellen, erproben, verändern etc.
Vielleicht könnt ihr jetzt besser nachvollziehen, warum ich die Fragen so belassen habe.

Bei der ganzen Sache stellt sich natürlich immer die Frage, inwieweit es überhaupt in Ordnung ist, Statistiken über etwas aufzustellen, dass total persönlich und bei jedem anders ist. Zumindest mir stellt sich in meinem Studium recht häufig die Frage und ich hadere damit. Da kann ich autschi auch gut nachvollziehen, denn es ist natürlich total kritisch!
Für mich ist das immer ein Abwägen, denn wenn wir etwas für viele Menschen zur Verfügung stellen wollen (z.B. Therapieangebote), finde ich es gut, wenn wir uns auf Zahlen und Statistiken stützen können, denn sonst tut jedeR TherapeutIn irgendetwas und hat keinen Zugang zu Wissen, das andere vielleicht schon vorher erworben haben und es können sich keine gut erprobten Therapien für spezifische Problemstellungen entwickeln, weil nicht jedeR TherapeutIn die Zeit hat, sich in all diese Themen selbst einzuarbeiten. Ich denke aber durchaus, dass es da andere Wege geben kann als die, die die Wissenschaft da momentan beschreitet und bin daher immer erfreut über Menschen, die Lust auf Austausch und Ideen- und Alternativensammeln haben!

@Forelle: Deine Fragen bezüglich der einzelnen Fragen werde ich versuchen zu beantworten. Dafür brauche ich aber etwas Zeit, weil ich mir dazu nochmal Studien zur Fragebogenerstellung (es sind ja Fragen aus einem der "fertigen" Fragebögen, nach denen Du Dich erkundigt hast) anschauen werde. Ich hoffe, ich finde etwas und melde mich wieder.

Liebe Grüße,
Katharina
Nach oben Nach unten
key-bits
Mitglied

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 20.03.13

Weiblich

Geburtstag : 28.08.77

Alter : 40 Sternzeichen : Jungfrau

Anzahl der Beiträge : 321

Arbeit/Hobbys : Forschung; Pferd, Garten, Imkern, Natur, Tiere


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Di 7 Mai 2013 - 6:07

Liebe Katharina,

mal ein großes Lob von meiner Seite, daß Du offensichtlich ansprechbar und offen für Rückfragen bist und Dich wirklich mit Deiner Studie UND den TeilnehmerINNEn auseinandersetzt. Wie ich aus beruflicher Erfahrung weiß, ist das bei Weitem nicht selbstverständlich.... echt toll!!! :-)

LG
Nach oben Nach unten
jori
Moderator

avatar

Mitgliedschaft als : Betroffene/r

Anmeldedatum : 07.03.12

Weiblich

Geburtstag : 02.07.90

Alter : 28 Sternzeichen : Krebs

Anzahl der Beiträge : 1861

Allgemeine Bemerkung : Glück ist wie ein maßgeschneidertes Kleid. Unglücklich sind meist die, die das Kleid eines anderen tragen wollen...

Arbeit/Hobbys : mein Kater, Musik und die Natur


BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   Di 7 Mai 2013 - 6:07

wia findn gud gefragd su werdn. had au fil spas machd aus su füln!
di fine

_________________
elephant


Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen, fürchte dich nur vor dem Stehenbleiben
(chinesisches Sprichwort)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: [Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit   

Nach oben Nach unten
 

[Trigger!!!]Studie zu belastenden Lebenserfahrungen und Gesundheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Traumaforum :: Gästebereich :: Allgemeiner Diskusionsbereich-